Wer und was ist die Freikirche der Siebenten-Tags-Adventisten in Münster?

 

Um uns vorzustellen, haben wir hier ein paar Fragen beantwortet, die vielen Adventisten schon öfter gestellt wurden. Unsere Antworten sind sicher nicht abschließend und zum besseren Verständnis, was Adventisten eigentlich sind, sollte man auch einmal die 28 Glaubenspunkte der Siebenten-Tags-Adventisten lesen, die unter http://www.adventisten.de/ueber-uns/unser-glaube/unsere-glaubenspunkte/praeambel/ zu finden sind.

Aber um die Freikirche der Siebenten-Tags-Adventisten in Münster besser kennenzulernen helfen Dir unsere Aussagen hoffentlich weiter.

                                              

 

 Was bedeutet der Name Siebenten-Tags-Adventisten?

Adventisten, das erinnert mich so an Weihnachten, hat das etwas damit zu tun?

Hermann: "Wir Siebenten-Tags-Adventisten leiten unseren Namen von zwei entscheidenden Wahrheiten über Jesus ab, die uns sehr wertvoll sind. Unser Name Adventisten weist darauf hin, dass wir an Jesu baldige Wiederkunft glauben. Advent ist lateinisch und bedeutet Ankunft. "Siebenten-Tags-..." zeigt an, dass wir den Tag halten, mit dem Christus als Schöpfer und Erlöser geehrt wird. Mit Weihnachten hat es nur so viel zu tun, dass nach der Adventszeit der angekündigten Geburt, ANKUNFT, Jesu gedacht wird."

 

Was glaubt Ihr passiert mit den Menschen nach dem Tod? Gibt es einen Himmel und eine Hölle?

Aline: "Ja, einen Himmel gibt es. Es gibt aber keine Hölle. Die Menschen, die nicht an Gott glauben werden nachher sterben"

 

Warum esst Ihr kein Schweinefleisch?

Evelina: "Da wir glauben, dass Gott als unser Konstrukteur am besten weiß, was uns gut tut und er in 3.Mose 11, 1-23 eine Liste der Tiere aufzählt, die wir besser nicht essen sollten, versuchen wir diese Speisen zu vermeiden. "

                               

Warum gehst Du nicht in eine andere Kirche?

Renate: "Diese Frage habe ich mir auch schon gestellt. Ich bin "Adventistenkind" und damit - wenn auch nicht als Kind getauft - gewissermaßen in die Adventgemeinde hineingeboren. Als Jugendliche hatte ich mir vorgenommen auch in andere Gemeinden hineinzuschauen. Ich habe auch keine Berührungsängste Gottesdienste in anderen Gemeinden und Kirchen zu besuchen und glaube auch dort Gott anbeten zu können. Zwei Grundpfeiler der Adventisten sind es, die mich in meiner Gemeinde halten: Erstens der von Gott geheiligte 7te Tag- der Sabbat. Zweitens die Erwachsenentaufe mit der sich ein Mensch ganz bewusst für den Weg mit Gott entscheidet."

 

Was bringt Dir Dein Glaube?

Jasmin:" Mein Glaube gibt mir Hoffnung. Es gibt im Leben viele Situationen in denen ich nicht weiter weiß, ich mich allein fühle. Doch dann weiß ich, dass mindestens einer immer bei mir ist und mich auffängt. Ohne meinen Glauben wäre ich nicht da, wo ich jetzt bin. Ich danke Gott dafür, dass er mir Hoffnung gibt, an jedem neuen Tag"